Cajones für Musikschule

Die Mitglieder des Körperbehindertenvereins Ostwürttemberg haben zehn Cajones gebaut und diese der Musikschule Aalen geschenkt. Dieter Hebel, der erste Vorsitzende des Körperbehindertenvereins, übergab Bürgermeister Wolf-Dieter Fehrenbacher und Musikschulleiter Ralf Eisler dieses exotische Geschenk im Herbert-Becker-Saal der Musikschule.

(© )
Ein kleiner Kasten aus Holz – so erscheint einem die Kistentrommel aus Peru auf den ersten Blick. Dass dieses Rhythmusinstrument aber viel mehr zu bieten hat, demonstrierte Eisler mit einer kleinen Klangprobe. „Dieses Instrument ermöglicht uns spielend die Motorik, das Rhythmusgefühl und das Gleichgewichtsempfinden der Kinder zu stärken“, freut sich Eisler. Der hohle Holzkorpus entfaltet seinen Klang durch das Trommeln auf den Außenwänden. Ohne Verstärker, Kabel oder Steckdose ist es möglich, mit den Kindern spielerisch zu musizieren. Für den Einsatz der Musikinstrumente ist bereits ein konkretes Projekt angedacht. Zusammen mit dem Rektor der der Hermann-Hesse-Schule, Thomas Geist, wird ein Cajon-Projekt vorbereitet.

© Stadt Aalen, 27.02.2013

Veranstaltungen