Konzertreise der Jugendkapelle Aalen

Die Jugendkapelle Aalen unternahm unter der Leitung von Musikschulleiter Ralf Eisler eine Konzertreise in die ungarische Partnerstadt Tatabanya.

(© Stadt Aalen)

Mit der Reise  wurden alte Kontakte, die seit 20 Jahren bestehen, zwischen der Musikschule Aalen und der Musikschule Tatanaya und der beiden Orchester aus Aalen und Tatabanya neu geknüpft. Das zur Zeit 56 Mitglieder starke Orchester hatte erlebnisreiche und musikalische Tage.

Nach einer 10 stündigen Busfahrt bezog die Jugendkapelle mit Begeisterung ihr Quartier. Noch gleich vor dem ersten Abendessen wurde intensiv geprobt. Mit Erfolg, die beiden Konzerte an den folgenden Tagen, die zusammen mit dem Jugendorchester Tatabanya durchgeführt wurden, fanden  viel positive Resonanz verbunden mit überschwänglicher Pressekritik.
 
In der knappen freien Zeit unternahm die Jugendkapelle einen Ausflug nach Budapest. Der Blick auf die Donau mit den vielen Brücken wird für die Jugendlichen ein bleibender Eindruck bleiben.

Die Jugendkapelle Aalen und ihre Vorstufenorchester stehen allen interessierten Kindern und Jugendlichen offen. Wer Interesse hat, gemeinsam mit gleichaltrigen Jugendlichen neben anspruchsvoller Musik auch interessante Konzerteisen zu erleben, der kann bei der Musikschule Aalen , Ralf Eisler, Musikschulleiter und Leiter der Jugendkapelle Aalen, unter 07361-5249610 nähere Informationen erhalten.

© Stadt Aalen, 27.05.2015

Veranstaltungen